J - Wurf

Enola & Chase

Design und  ©  Julia Henkel Design und  ©  Julia Henkel

( Die aktuellen Bilder sind immer unten )



Am 24. Mai 2015 hat Enola drei gesunden Welpen das Leben geschenkt.
Ein recht buntes Trio hat sie sich und uns da ins Welpennest gelegt.


Vater der Welpen ist der schwarz-weisse Rüde Hillstone Storm Chaser gen. Chase,
im Besitz von Maria Puszalowski und ihren Spirit of Blizzard's Shelties



Enola begann mit ihrer Geburtsvorbereitung bereits am Freitag und wir waren felsenfest
davon überzeugt dass sie in dieser Nacht ihre Welpen zur Welt bringen würde.
Aber außer buddeln in der Wurfbox passierte nichts!
Enola hat uns dann auch am Samstag und in der folgenden Nacht noch warten lassen.
Nach zwei durchwachten Nächten haben wir am Pfingstsonntag,
inzwischen der 65. Trächtigkeitstag, morgens um 8 Uhr entschieden unseren Tierarzt
aus dem Bett zu klingeln und waren nun auf einen Kaiserschnitt eingestellt.
Die Geburt dauerte einfach zu lange und Wehen waren auch nicht richtig da.

Können Hunde Gedanken lesen?

Enola kann es wohl,
denn sie bekam nun doch ihre Wehen und um 8.32 Uhr brachte sie ihren ersten Welpen zur Welt.
Einen kleinen Rüden, der bei der Farbe weiss wohl ganz laut HIER gerufen hat.
Ansonsten ist der kleine Mann tricolour gezeichnet und wog 143 g.
Keine Stunde später, um 9.25 Uhr, brachte sie eine dark sable Hündin mit 159 g zur Welt
und eine halbe Stunde später, um 10.06 Uhr, bekam sie ihre 145 g leichte Tochter.
Diese junge Dame ist tricolour.



Die Kleinen waren von Anfang an sehr agil.
Es sind zufriedenen Babys, die gut zunehmen.
Enola hat sich schnell erholt und ist eine sehr fürsorgliche und liebevolle Mama.




Das Trio ist drei Tage alt und mit der Namensvergabe waren wir dieses Mal ganz fix.
Wir stellen vor:

( Mit einem Klick auf den Namen gelangt man zur Einzelseite des Welpen )

Owl Town's   Jodokus


Owl Town's   Jella


Owl Town's   Juno



Ein Blick in die Wurfkiste am 7. Tag
Enola ist eine ganz bezaubernde Mama, die kaum von ihren Babys zu trennen ist.
Das Trio hat am 7. Tag ihr Geburtsgewicht verdoppelt.
Auf der Tagesordnung steht:
Trinken, schlafen, kuscheln und natürlich wachsen !


































Am 16. Tag haben unsere bunten Drillinge ihre Augen auf




















Mit 3 Wochen haben Enolas verschlafene 3 Plüschies festgestellt
dass es auch noch ein Leben außerhalb ihrer Wurfbox gibt.
Den erweiterten Auslauf fanden sie spannend, das angebotene Spielzeug
dafür aber noch sehr uninteressant.
Spielen miteinander oder mit Mama war spannender.
Auch das zusätzlich angebotene Futter schmeckte noch nicht,
Mamas Milchbar ist weiterhin gut gefüllt.
Alle drei Babys sind satt und rund und nehmen gut zu.
Bilder aus der dritten Woche gibt es leider keine.

Auf den folgenden Bildern sind die Plüschies genau 4 Wochen alt

Inzwischen ist auch Spielzeug sehr interessant und angebotenes Zusatzfutter
wird angenommen.


























Auf den folgenden Bildern sind die drei Minis 6,5 Wochen ....










.... und 7 Wochen alt












In der 8. und 9. Woche gab es viele Termine:

Impfen, chippen, Augenuntersuchung, Wurfabnahme, Knuddelbesuch !
Die Autofahrt zum Tierarzt war am Anfang nicht so toll, der Chip hat kurz gepiekt
aber die Impfung wurde gut vertragen.
Die lange Autofahrt in den Harz zur Augenuntersuchung war entspannter und ein tolles
Ergebnis konnte mit nach Hause genommen werden:

Alle drei Welpen sind frei von erblichen Augenerkrankungen !

Leider steht unser Frauchen zur Zeit auf Kriegsfuss mit ihrer Kamera,
alle Außenaufnahmen sind nichts geworden
und so gibt es leider nur Bilder von unserem Welpenspielplatz drinnen.
Ian ist dabei ein prima Spielgefährte. Auch wenn er viel größer ist als wir,
wir sind in der Überzahl ! :-)










































In der 9. Woche war die Zuchtwartin zu Besuch und war mit unserer Welpenaufzucht
wieder sehr zufrieden. Es gab nichts zu beanstanden.
Und so hieß es dann auch schon Koffer packen für Jodokus, Juno und Jella.

Zuerst hat uns Jodokus verlassen.
Er wurde ganz besonders ungeduldig von Thomas und Conny erwartet.
Jodokus wird zukünftig "Kiba" gerufen und lebt nun mit der
seeeehr süßen Sheltiedame Gwyn und seinen neuen Futterspendern in Hannover.




Gleich am nächsten Tag hat uns Juno verlassen.

Juno darf ihren Namen behalten und lebt nun in Ahlen mit ihrem
Juniorfrauchen Carina, Papa Jürgen und Mama Manuela,
die aus beruflichen Günden Zuhause bleiben musste.




Am nächsten Tag hat uns Jella verlassen.
Jella hat ihren Koffer in Hamburg bei Jil, Kerstin und Friedhelm ausgepackt
und darf ihren Namen behalten.




Weitere Bilder gibt es auf den Einzelseiten von

Jodokus - Jella - Juno

Die Welpengewichte kann man hier verfolgen:   KLICK



nach oben

CSS   XHTML 1.0              Owl Town Shelties       © Michaela Böcker       www.sheltiealarm.de         Impressum        Kontakt